Und Gott erschuf die Katze

 

Am ersten Tag erschuf Gott die Katze.     

Am zweiten Tag erschuf Gott den Menschen, um der Katze zu dienen.

Am dritten Tag erschuf Gott sämtliche Tiere der Erde, um allen Katzen - ob groß, ob
     klein - als potenzielles Futter zu dienen.

Am vierten Tag erschuf Gott die Arbeit, so dass der Mensch zum Wohle der Katze
     arbeiten und Geld verdienen kann.

Am fünften Tag erschuf Gott den Glitzerball, auf dass die Katze damit spielen möge
     (oder auch nicht).     

Am sechsten Tag erschuf Gott die Tierärzte, um die Katze gesund und den Menschen
     bankrott zu halten.

Am siebenten Tag wollte Gott ausruhen, doch er musste das Katzenklo säubern.  

„Ich, Katze!“

 

 

 

Text: Anonymus
Foto: FIFe-IC. Mingo-Czár de beira mar, © Gisela Teubner