Wie bekomme ich eine Tablette in die Katze?   

 

Eine nicht ganz ernst gemeinte Anleitung:


Nehmen Sie die Katze und wiegen Sie das Tier sanft in Ihrer linken Armbeuge, als ob Sie ein
     Baby hielten. Setzen Sie rechten Zeigefinger und Daumen an die Mundwinkel an und üben Sie
     sanften Druck auf die Wangen aus, während Sie die Tablette in der rechten Hand halten. Sobald
     Ihr Liebling das Mäulchen öffnet, lassen sie die Tablette hineinfallen. Gestatten Sie nun der   
     Katze, das Mäulchen zu schließen und die Tablette zu schlucken.

Sammeln Sie die Tablette vom Boden auf und holen sie die Katze hinter dem Sofa hervor. Betten
     Sie die Katze in die linke Armbeuge und wiederholen Sie den Vorgang.

Holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer und werfen Sie die aufgeweichte Tablette weg.   

Nehmen Sie eine neue Tablette aus der Packung, betten Sie die Katze in die linke Armbeuge und
     halten Sie die Hinterpfoten fest in der linken Hand. Zwingen Sie die Kiefer der Katze auseinander
     und stopfen Sie die Tablette mit dem rechten Zeigefinger weit nach hinten in das Katzenmäulchen.
     Halten sie das Mäulchen zu und zählen Sie bis zehn.

Holen Sie die Tablette aus dem Goldfischglas und die Katze von der Hutablage Ihrer Garderobe.
     Rufen Sie Ihren Mann aus dem Garten herein.

Knien Sie sich auf den Boden, klemmen Sie die Katze fest zwischen Ihre Knie. Halten Voder- und
     und Hinterläufe fest. Ignorieren Sie das tiefe Knurren, das Ihre Katze nun ausstößt. Befehlen Sie
     Ihrem Mann, den Kopf der Katze mit einer Hand gut festzuhalten, während er mit der anderen
     Hand ein Holzlineal in das Maul der Katze zwingt. Lassen Sie die Tablette das Holzlineal herunter
     rollen, und massieren Sie energisch den Hals der Katze.

Holen Sie die Katze von der Gardinenstange herunter und nehmen sie eine neue Tablette aus der
     Packung. Machen Sie sich eine Notiz, dass Sie ein neues Lineal kaufen und die Gardinen flicken
     müssen. Fegen Sie sorgfältig die Scherben von Nippesfiguren und Vasen vom Kaminsims und legen
     Sie die Bruchstücke beiseite, um sie später zu kleben.

Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch ein und befehlen Sie Ihrem Mann, sich auf die Katze
     zu legen, so dass gerade noch der Katzenkopf aus seiner Armbeuge hervor schaut. Stopfen Sie die
     die Tablette in das eine Ende eines Trinkstrohhalms, zwingen Sie das Maul der Katze mit Hilfe
     eines Stifts auf und pusten sie die Tablette durch den Strohhalm rein.

Lesen Sie den Beipackzettel um sich zu vergewissern, dass die Tabletten nicht schädlich sind für
     Menschen. Spülen sie den ekligen Nachgeschmack mit einem Bier hinunter. Verarzten Sie den
     Unterarm Ihres Mannes mit Heftpflastern und entfernen Sie mit kaltem Wasser und Seife das Blut
     aus dem Teppich.

Holen Sie die Katze aus dem Geräteschuppen Ihres Nachbarn. Nehmen Sie eine weitere Tablette.
     Gönnen Sie sich noch ein Bier. Stecken Sie die Katze in den Schrank und schließen Sie die Tür so,
     dass nur noch der Kopf der Katze herausschaut. Hebeln Sie dann das Maul der Katze mit einem
     einem Dessertlöffel auf. „Flittschen“ Sie die Tablette mit Hilfe eines Gummis in der Hals der Katze.

Holen Sie einen Schraubendreher aus der Garage und bugsieren Sie die Schranktür wieder zurück
     in ihre Angeln. Holen Sie sich eine Flasche Scotch. Gießen Sie sich einen ein. Trinken Sie! Drücken
     Sie eine Whisky-Kühlkompresse auf Ihre Wange und prüfen Sie, wann Sie zum letzten Mal gegen
     Tetanus geimpft wurden. Trinken Sie noch einen Whisky. Werfen Sie das T-Shirt weg und holen 
     sich ein frisches Shirt aus dem Schrank.

Rufen Sie die Feuerwehr an, damit diese die zitternde Katze vom Baum gegenüber herunter pflückt.
     Entschuldigen Sie sich beim Nachbarn, der seinen Zaun umgefahren hat, als er mit seinem Auto
     Ihrer Katze ausgewichen ist. Nehmen Sie die letzte Tablette aus der Packung.

Binden sie die Vorder- und Hinterpfoten des kleinen Biest's zusammen und schnüren Sie das kleine
     Mistvieh an ein Tischbein ihres Esszimmertisches. Holen Sie feste Gartenhandschuhe aus dem
     Geräteschuppen. Drücken Sie die Tablette ins Katzenmaul, gefolgt von einem großen Stück
     Filet-Steak. Seien Sie grob! Halten Sie den Katzenkopf senkrecht und spülen Sie die Tablette mit
     2 Litern Wasser herunter.

Konsumieren Sie den restlichen Scotch. Bitten Sie Ihren Mann, Sie in die Notaufnahme zu fahren.
     Sitzen Sie still, während der Arzt die Wunden an Ihren Fingern und Unterarmen versorgt und die
     Reste der Tablette aus ihrem Auge entfernt. Rufen Sie auf dem Nachhauseweg den Möbelhändler
     Ihres Vertrauens an und bestellen Sie einen neuen Esszimmertisch.

Rufen Sie im Tierheim an und teilen Sie den Leuten dort mit, dass die ihre mutierte Höllenkatze
     abholen können und fragen Sie dabei gleich, ob Goldhamster zu vermitteln sind.


„Tabletten? Nein Danke!“

 

 

 

Text: Anonymus
Foto: Perser Maurizio vom Tierschutz, black smoke, © Gisela Teubner