Cäcilia
 Cäcilie

 lat.
 dt.

 aus dem Geschlecht der Cäcilier;
 auch: röm. Märtyrerin aus dem 3. Jh. n. Chr.; Cäcilia ist die Schutzpatronin der
 Musik & Kirchenmusik, sowie der Musikinstrumente

 Cachucha

 span.

 andalus. Solotanz im 3/4-Takt mit Kastagnettenbegleitung

 Cailin

 schott.

 das Mädchen

 Caira

 breton.

 die Reine

 Caipirinha

 brasil.

 Cocktail aus Cachaça, Limettensaft, Zucker & Eis;
 der Name ist eine Verniedlichung v. caipira = Hinterwälder, Landei

 Calamity Jane

 amerik.

 Martha Jane Cannary Burke; US-amerik. Wildwest-Heldin;
 calamity = Desaster, Unheil

 Calantha

 altgriech.

 schöne Blüte

 Calendula

 lat.

 Ringelblume

 Callista

 altgriech.

 die Schönste

 Calpurnia

 lat.

 3. oder 4. & somit letzte Ehefrau des röm. Politikers & Diktators
 Gaius Julius Caesar

 Calypso

 altgriech.

 Göttin der Meere & Schutzgöttin der Seefahrer; Variante v. Kalypso

 Candace
 Candice
 Candy

 altengl.
 engl.
 

 die Süße; auch: Zucker, Süßigkeit, Kandis

 Candy Apple

 engl.

 Liebesapfel, kandierter Apfel

 Candy Curiosity

 engl.

 süße Neugier

 Candida

 lat.

 die strahlend Weiße, die makellose, die Ehrliche; abgeleit. v. lat. Candidus

 Cansu

 türk.

 Wasser des Lebens

 Cantaloup

 auch Cantaloupe, ist eine Varietät der Zuckermelone. Die Cantaloup-Melone
 wurde vor ca. 5.000 Jahren im Iran angebaut; vor ca. 4.000 Jahren im östl.
 Mittelmeer (Griechenland, Ägypten); ca 1.700 wurde sie in Cantalupo in Sabina,
 einem Adelssitz nördl. v. Rom, aus Samen gezogen, die aus Armenien stammten.
 1739 wurde sie erstmals in England kultiviert

 Caprice

 engl.
 ital.

 abgeleit. v. ital. caprice, capriccio = Laune, Impuls
 (vergleiche dt. Kapriole)

 Cara

 ital.

 die Freundin, die Treue

 Cara-Campina

 Caramel Candy

 engl.

 Karamellbonbon

 Cara mia

 ital.

 meine Liebe, meine Geliebte

 Carice

 niederländ.

 Carissima

 ital.

 die Allerliebste

 Carla
 Carlotta

 ital.

 freie Frau; abgeleit. v. althochdt. karal (Karl)

 Carlie
 Carly

 engl.

 vermutl. weibl. Varianten/Ableitungen v. Charlie, Charly

 Carlina
 Carolina

 dt., engl.

 2 Ableitungsvarianten: die Freie, die freie Frau; Verniedlichungsformen v. Karla,
 weibl. Form v. althochdt. karal (Karl) bzw. abgeleit. v. roman. Carol = die Geliebte;
 nicht abgeleit. v. engl. carol = Weihnachtslied, wie fälschlicherweise in einigen
 Babynamenforen nachzulesen ist!

 Carmela

 span.

 ursprüngl.  „Virgen del Carmen“, Jungfrau Maria vom Berg Karmel in Palästina;
 auf dem Berg Karmel wurde der Orden der Karmeliterinnen gegründet

 Carmilla

 weibl. Vampir aus der gleichnamigen Erzählung v. Sheridan Le Fanu

 Carmelita

 span.

 Blume

 Carys

 walis.

 abgeleit. v. caru = Liebe

 Cascada

 dt. Musikgruppe aus dem Bereich der elektron. Tanzmusik. Ihr Stil lässt sich vor-
 wiegend in die Kategorien Hands up & Dance einordnen, wobei sich das Trio in  den 2010er Jahren verstärkt auf Eurodance, Elektropop, Dance & DJ umstellte

 Cashmera

 abgeleit. v. Cashmere, einer sehr feinen & weiche Naturfaser, die aus dem Unter-  fell der Kaschmirziege  gewonnen wird. Der Name beruht auf der Region  Kaschmir

 Cassia

 Zimtblüte, lieblicher Duft; gemeint sind Blüte & Duft der Zimtkassie,
 einem Gewürzstrauch; Namensvariante: Kezia(h)

 Cassidy

 altirisch

 die mit dem lockigen Haar; abgeleit v. altirisch casta = gelockt;
 auch: Nachfahre/Nachfahrin v. Caiside; Unisex-Name

 Cassytha

 Pflanzengattung aus der Familie der Lorbeergewächse

 Catalina

 span.

 Herkunft umstritten; die Römer übernahmen den Namen aus dem Altgriech.:
 katharos = rein & prägten die heute gültige Form „Katharina“ 

 Catania

 

 Stadt auf Sizilien, sowie eine der spätbarocken Städte des Val di Noto,
 die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden sind

 Catinca
 Catinka

 span.
 dt.

 die Reine, Aufrichtige; abgeleit. Katharina; Variante v. Katinka

 Cayana

 selbst erfundener Fanatasiename

 Cayetana

 span.

 ursprüngl. röm. Beiname „Caietanus“ = aus der Stadt Caieta stammend

 Celina
 Celine
 Célestine
 Celestina

 lat.
 franz.
 ital.

 die Himmlische; abgeleit. v. lat. coelestis = himmlisch

 Cesarina

 ital.

 weibl. Variante v. Cesare; ursprüngl. röm. Beiname, besonders durch die Familie  der Julier bekannt, aufgrund deren berühmtestes Mitglied: Gaius Julius Caesar;

 Ceres

 lat.

 altröm. Erdgöttin; entspricht der altgriech. Demeter

 Chandani

 ind.

 der Stern

 Chandrika

 Changchang

 chin.

 die Langblühende, Langlebige

 Changying

 chin.

 die Blühende, Glänzende

 Channah

 hebr.

 die Gnädige, Mitleidige

 
 Chara
 

 
 irisch-gäl.
 

 Stern

 
 Charisma
 

 
 altgriech.
 

 abgeleit. v. chárisma = Gnadengabe, wohlwollend gespendete Gabe; im religiösen
 Sinn die v. Gott dem Menschen wohlwollend geschenkten Güter. Im alltäglichen
 Sprachgebrauch ein Mensch mit besonderer Ausstrahlung

 Charlize

 engl.

 zusammengesetzt aus den Namen Charles & Elisabeh;
 Charlize Theron, US-amerik. Filmschauspielerin

 Charlotte

 dt.

 freie Frau; abgeleit. v. althochdt. karal (Karl)

 Charming Doll

 engl.

 bezaubernde Puppe

 Chattanooga

 amerik.

 viertgrößte Stadt des US-Bundesstaates Tennessee, gelegen im Südosten des
 Staates, am Ufer des Tennessee Rivers.
 Chattanooga Choo Choo, Swing-Titel v. Mack Gordon (Text) & Harry Warren
 (Komponist). Der Song beschreibt die Dampflokfahrt v. New York City nach
 Chattanooga.
Glenn Millers Aufnahme aus dem Jahr 1941 war 9 Wochen die
 die Nr. 1 in den Billboard Hot 100 & 23 Wochen in den Top 10

 Chennoa(h)

 indian.

 weiße Taube

 Chérie

 franz.

 Liebling

 Chiang Mai

 thai

 Provinz in Nord-Thailand

 Chiara

 ital.

 die Helle, Leuchtende, Strahlende (sprich: Kiara);
 abgeleit. v. lat. clarus = hell, klar, strahlend

 Chibiusa

 jap.

 kleiner Hase, kleines Mädchen

 Chica

 span.

 Mädchen

 Chicona

 Chidera

 nigerian.

 Gott hat geschrieben

 Chidim(m)a

 nigerian.

 Gott ist gut

 Chihiro

 jap.

 Chikako

 jap.

 Kind der Weisheit, kluges Kind

 Chiku

 swahili

 die Gesprächige, Schwatzhafte

 Chilali

 indian.

 Schneevogel

 Chinatsu

 jap.

 1.000 Sommer

 Chiquita

 span.

 lieb, nett, niedlich

 Chloe
 Chloé
 Chloë

 franz.

 die Grünende; Beiname der altgriech. Göttin Demeter & Hinweis
 darauf, dass sie als Beschützerin der jungen Saat gebraucht wurde

 Choco Chip
 Chocolate Chip

 engl.

 Schokosplitter
 Schokoladensplitter

 Chrystella

 engl.

 Chumani

 sioux

 Tautropfen

 Chunhua

 chin.

 Frühling, Frühlingsblume

 Ciana

 Cilia

 franz.

 aus dem Geschlecht der Cäcilier; abgleit. v. Cäcilia; auch: himmlische Lilie

 Cinzia

 ital.

 die v. Berge Kynthos (auf der Insel Delos) Stammende;
 abgeleit. v. altgriech Kynthia, dem Beinamen v. Artemis, der altgriech. Göttin des
 Mondes & der Jagd

 Cinderella

 engl.

 Aschenputtel; cinder = Asche

 Cindy
 Cyndi

 engl.

 abgeleit. v. altgriech. Kynthia, dem Beinamen der Göttin Artemis

 Cipria
 Cipriana

 ital.

 Frau aus Zypern; abgeleit v. lat. Cyprianus; bekannt durch den
 hl. Cyprianus v. Antiochien aus dem 3./4. Jh.

 Citlalli

 mex.

 der Stern

 Clara
 Claire
 Clarissa

 lat.
 franz.
 roman.

 die Strahlende; abgeleit. v. lat. clarus = hell, klar, strahlend

 Clarabella
 Clarissa-Bella

 lat.

 die leuchtend Schöne

 Claudine

 franz.

 abgeleit. v. lat. Claudus = der Hinkende

 Clementina

 dt.

 weibl. Ableitung v. lat. clemens = sanft, mild; auch Name eines Asteroiden

 Cleopatra

 altgriech.

 Ruhm des Vaters; weibl. Form v. Kleopatros, ursprügl. Schreibung: Kleopatra

 Coco

 franz.

 Kokosnuss; in Bezug auf Personen: freches Mädchen, kleine Göre

 Coco Chanel

 franz.

 berühmte franz. Modeschöpferin 

 Concetta
 Concettina
 Conchita

 südital. 
 sizilian.
 span.

 der Name bezieht sich auf das Fest der unbefleckten Empfängnis Marias am
 8. Dezember; abgeleit. v. lat. concipere = empfangen & wird auch als
 „die Himmlische“ gedeutet

 Confetti

 ital.

 kleine, bunte Papierschnipsel, die bei Fastnachtsumzügen oder anderen Feier-  
 lichkeiten in die Luft oder auf Leute geworfen werden.
 ursprüngl. Bedeutung: Konfekt

 Conquistadora

 span.

 die Erobererin

 Consuelita

 span.

 Verkleinerungsform v. Consuela = die Tröstende, die Trostreiche

 Contessa

 ital.

 Gräfin

 Cookie

 engl.

 Keks, Plätzchen

 Cool Kitty

 engl.

 cool bedeutet im übertragenen Sinn: dreist, fetzig, geil, krass, toll

 Copacabana

 brasil.

 einer der bekanntesten Stadtteile Rio de Janeiros, der direkt zwischen dem
 Atlantik & mit
Favelas bevölkerten Granitfelsen liegt & über einen 4 km langen
 Sandstrand verfügt

 Copito

 span.

 Flöckchen

 Copito de Nieve

 span.

 Schneeflöckchen

 Coralie

 franz.

 Koralle, abgeleit. v. lat. corallium

 Corazon

 span.

 Herz

 Corazon Pantera

 span.

 Panterherz

 Cordula

 lat.

 Herzchen

 Cornichon

 kleines, in Gewürzessig eingelegtes Gürkchen

 Corona

 span.

 Krone

 Cortina

 ital.

 Cortina d’Ampezzo, ein renommiertes  Winter- & Bergsportzentrum, war Aus-
 tragungsort der Olympischen Winterspiele  1956 sowie der Alpinen Skiwelt-
 meisterschaften 1932 & 1941

 Cosette

 franz.

 Romanfigur aus „Le Misérables“ (Die Elenden) v. Victor Hugo

 Cosima

 ital.

 Ordnung, Glanz, Ehre, abgeleit. v. altgriech. Kosmas

 Cosmic Girl

 engl.

 das Mädchen aus dem All

 Cotton Candy

 engl.

 Zuckerwatte

 Cressida

 Heldin einer mittelalterlichen Sage, die unter anderem in Werken v. Chaucer
 & Shakespeare wieder zu finden ist

 Cresta

 Cresta-Rennen, auch Cresta Run oder kurz Cresta;
 eine Wintersportart & Vorläufer der Skeleton-Schlittenrennen

 Cristallina
 Crystal

 
 engl.

 abgeleit. v. altgriech. krýstallos = Bergkristall, Eis

 Cupuaçu

 großblütiger Kakao, eine Pflanze aus der Familie der Malvengewächse

 Cuba Libre

 span.

 Freies Kuba; Longdrink auf Rumbasis

 Cute Gal

 engl.

 Slangbegriff für süßes Mädel, schnuckeliges Mädel

 Cymbelina

 abgeleit. v.  „The Tragedie of Cymbeline“, dt. Titel: „König Zymbelin“;
 Tragödie v. William Shakespeare

 Cynthia

 engl.

 die vom Berge Kynthos; Beiname der Göttin Artemis; abgeleit. v. Kynthia

 Czarina

 russ.

 Kaiserin, Prinzessin, Variante v. Zarina

 

 

 

     gesammelt & zusammengestellt von Gisela Teubner