Die alte Katze


Ich bin in die Jahre gekommen, mein Mantel wird grau, meine Augen haben ihren Glanz verloren, mein Gehör lässt langsam nach. Ich verbringe meine Tage träumend von Eroberungen in meiner Vergangenheit. Liege in der Nähe von einem sonnigen Fenster, wartend auf eine leckere Mahlzeit.

Ich erinnere mich an deinen ersten Besuch. Mein Herz war für dich frei in der Hoffnung, dass du mich mit nimmst, um dir Gesellschaft zu leisten. Ich war nicht mehr jung und schön, zwei Jahre hatte ich die Straßen durchstreift. Es gab Narben in meinem Gesicht und ich humpelte auf meinen Pfoten. Ich verspürte Enttäuschung, als ich in einem Käfig saß und in Gefangenschaft kam. Oh, ich hoffte so sehr, du würdest mich akzeptieren und über mein Alter hinweg sehen. Du nahmst mich auf aus Mitleid, ich nahm es an ohne Scham. Dann wuchs deine Liebe zu mir, ich gab dir diese Liebe zurück. Ich habe mit dir dein Lachen geteilt und mein Fell, nass geweint von deinen Tränen. In diesen vielen Jahren haben wir uns kennen gelernt und sind uns nahe gekommen. Noch eine Umarmung am Morgen, wenn du wegfährst und ich weiß, du denkst an mich, an diesem langen Tag. Die Zeit, die wir zusammen verbringen, ist eine wertvolle Zeit.

Mein Herz ist für immer Dein, ich verspreche es!
Deine alte Katze

Maurizio vom Tierschutz

 

 

Text: Anonymus
© Foto: Gisela Teubner